Home » Erzeuger

Erzeuger

Auszug unserer Erzeuger

hagenFamilienbetrieb Göhring, unser Hauptlieferant, Prager Straße Leipzig

In der Prager Straße in Leipzig bietet Familie Göhring hochwertige Lebensmittel aus unserer Region und bündelt die Erzeugnisse der regionalen Partner.

leipacherFamilienbetrieb Leipacher, Gemeinde Ostrau, Sachsen

Familie Leipacher bewirtschaftet zum einen selbst einige Felder mit Gemüse & Kräutern der Saison als auch unterstützt sie die Region durch ihren Zusammenschluss mit anderen Bauern, sodass regional angebautes Gemüse gemeinsam besser zugänglich gemacht werden kann. Im Freiland- als auch Gewächshausanbau lässt sich auch über die Saison hinaus eine Vielzahl an heimischen Produkten anbieten. (Quelle: Auenhof).

hoyerFamilienbetrieb Hoyer, Landkreis Leipzig, Muldental

„Wir, als junge Familie, haben den Betrieb im schönen Muldental 2002 übernommen. Wir bewirtschaften derzeit 16 ha Grünland und halten Duroc-Schweine, Hühner und Pferde. Unser Schwerpunkt liegt in der Holzofenbäckerei  mit knusprigen Holzofenbrot und Imkerei“.  Zitat Familie Hoyer

probstFamilienbetrieb Vera und Bernhard Probst, Dresden

Seit 1991 werden durch Vera und Bernhard Probst sowie Ihr Team, Rinder, Schweine, Schafe und Hühner gehalten, die mit eigenem Futter liebevoll aufgezogen werden. Die Tiere genießen ein Leben auf großzügigen Flächen,  mit viel Freiluft sowie Weidegang. Während sich die Kühe von Massagebürsten verwöhnen lassen und auf der Weide grasen, entspannen die Schweine auf Strohbetten. Es werden ausschließlich so viele Tiere gehalten, wie vom eigenen Hof auch mit Futter versorgt werden können. (Quelle: Familie Probst)

reichhardtFamilienbetrieb Reichhardt, Pulsitz, Sachsen

In einem ehemaligen Vierseitenhof nahe Döbeln betreibt Familie Reichardt seit 1992 umweltökologischen Landbau. Die eigene Milchviehhaltung auf den sattgrünen Weiden gehört genauso zum Hofalltag wie der Anbau von Feldfrüchten und alten samenfesten Gemüsesorten. In der hofeigenen Käserei wird die täglich frisch abgenommene Milch liebevoll in Handarbeit weiter verarbeitet. So bietet der Hof neben Rohmilch, stichfesten Joghurt, Quark aber auch Schichtkäse und diverse Frischkäsevarianten an. (Quelle Familie Göhring)

ohneFamilienbetrieb Pritzkow, Großröhrsdorf, Sachsen

Das Team von Herrn Pritzkow  in Großröhrsdorf produziert liebevoll seit 2010 vegane Plätzchen und Naschgebäck. Die Idee entstand aus dem Meistern von familiären Kindergeburtstagsfeiern, die vegan, glutenfrei oder laktosefrei ausgerichtet werden sollten. So begann man zu experimentieren und wurde fündig. Das Ergebnis sind unwiderstehlich leckere Kekse, die Herrn Pritzkow und sein Team unaufhörlich zum Weiterbacken animieren. (Quelle: Familie Göhring)

ohneFamilienbetrieb Blume, Burgenlandkreis, Sachsen-Anhalt

In Schleckweda haben sich Igor und Astrid Blume mit ihrer Tochter dazu entschieden einen alten Bauernhof aus dem 18. Jahrhundert liebevoll zu sanieren und Ziegen zu halten, eine kleine Käserei zu bewirtschaften sowie sich zu einem herrlichen Ausflugsziel für die Region zu mausern. 80 Ziegen genießen ein herrlich luftiges Leben in einem Tieflaufstall als auch auf den sattgrünen Weiden von Frühjahr bis Herbst. Sie werden jeweils morgens und abends einmal gemolken, wo sie gequetschten Hafer verzehren können. (Quelle: Familie Göhring)

sommerFamilienbetrieb Sommer, Leipzig, Sachsen

Die Familie Sommer bewirtschaftet den Hof seit 1989 und engagiert sich aktiv für den Erhalt samenfester, alter Anbausorten. Feldarbeiten werden mit eigenen Kaltblutpferden für eine möglichst bodenschonende Bewirtschaftung durchgeführt. Eine feinstoffliche Kreislaufbewirtschaftung mit selbsthergestellten Präparaten, Mist sowie Kuhdung unterstützen die Bodenfruchtbarkeit und versorgen das angebaute Obst und Gemüse mit einer optimalen Zusammensetzung an Mineralien und Feuchtigkeit, sodass das Aroma bestmöglich zur Geltung gebracht werden kann. (Quelle: Familie Göhring)

TeichwirtschaftTeichwirtschaft, Oberlausitz, Sachsen

In der Oberlausitz befindet sich das größte Teichgebiet Deutschlands. Bereits seit vielen hundert Jahren wird hier Karpfenteichwirtschaft betrieben. Heute versucht man mit hier sowohl Tradition und Handwerk, als auch der reichhaltigen Naturausstattung der Region gerecht zu werden und hat einen Teil der Teiche auf umweltökologische Produktion umgestellt. Die Natur des Karpfens macht es möglich, den wohl nachhaltigsten Fisch überhaupt zu produzieren. In den naturnahen Teichen wird sehr viel natürliche Nahrung für die Karpfen produziert, und im Zusammenspiel mit geringen Besatzdichten, ist eine Zufütterung ausschließlich mit Getreide aus umweltökologischer und regionaler Landwirtschaft möglich. (Quelle: Familie Göhring)