Home » Philosophie

Philosophie

Saisonal . Nachhaltig . Regional

Unsere Erzeuger produzieren eigens für Ihre Veranstaltung
Für das knusprige Holzofenbrot wird der Holzbackofen eigens für unsere Kunden angeheizt …
Familienbetriebe bauen ein bestimmtes Kontingent an und halten die bestellten Produkte für uns vor. Deshalb ist keine
Abbestellung und Aufstockung des selben Produktes nur möglich, wenn auf dem Feld ausreichende Mengen gewachsen sind. Wir stocken bei Bedarf gern mit einem alternativen schmackhaften Produkt auf.

konzept

Das Wetter und die Ernte
Ein regionales Produkt ist u. a. vom Wetter, dem Klima und anderen Erntebedingungen abhängig …
So ist es durchaus möglich, das zum Zeitpunkt des Events das bestellte Produkt aufgrund von Wettereinflüssen oder
Erntebedingungen nicht geliefert werden kann.

Beispiel Walnussöl
Nehmen wir an, wir haben Ihnen im Angebot „knackigen Salat, beträufelt mit Walnussöl“ angeboten. Die Ernte war gut, aber die hohe Luftfeuchte verhindert, dass die Walnusskerne bis zur Veranstaltung ausreichend getrocknet sind und so nicht gepresst werden können. Hier würden wir Ihnen ein anderes und passendes Öl anbieten.

Beispiel Erdbeeren
Als Dessert haben Sie sich für eine sommerlich-fruchtige Erdbeer-Joghurt-Creme mit Crunchy Müsli entschieden. Ein paar Tage regnet es unentwegt und der Bauer kann die Qualität der Erdbeeren nicht mehr garantieren. Nun kaufen wir NICHT Erdbeeren aus dem Nachbarland oder Übersee sondern, Sie und wir stehen unserem Partner / Erzeuger bei, und weichen auf eine andere Obstsorte aus, mit der sich ein wundervolles anderes Dessert zaubern lässt.

Diese kleine „Einschränkung“ ist Ihr großer Beitrag an die Region und Ihre Garantie, dass wir in solchen Situationen (Produkt steht nicht zur Verfügung) nicht in Übersee oder ganz Europa das gleiche Produkt mit viel Energieaufwand einkaufen, sondern das nahe gelegene Produkt unserer Erzeuger einsetzen.
 


 
Wir investieren in das Produkt viel Zeit und Liebe
Kleine Familienbetriebe garantieren mit Ihrer eigenen Hände Arbeit die hohe Qualität und den wundervoll-intensiven
Geschmack der Erzeugnisse. Im Gegensatz zur industriellen Landwirtschaft / Erzeugung stehen unsere Bauern, Bäcker und Partner selbst am Feld, am Backofen oder hinter der Ladentheke. Kraft und Geld werden in das Produkt investiert und so verzichten wir u. a. auf große Verwaltungen, Bestellannahmen und „Logistikzentren“.

Sobald von unseren Kunden die Informationen zur bevorstehenden Veranstaltung vorliegen, setzen wir uns mit unseren Erzeugern zusammen und besprechen mögliche Produkte, die zum Zeitpunkt der Veranstaltung in ausreichender Menge angebaut sind, herangereift bzw. hergestellt werden können. Im Anschluss daran erarbeiten wir Ihnen das Green Cateringkonzept für Ihre Veranstaltung. Dieser Vorgang braucht etwas Zeit, bis wir uns mit allen Erzeugern besprechen konnten, da wir auf große Verwaltungen verzichten. Ca. drei bis zwei Wochen vor der Veranstaltung werden dann die Rohstoffe / Produkte für Sie angebaut. Dies ist auch der Grund dafür, dass wir bei Green Catering einen Vorlauf von mindestens 4-5 Wochen benötigen, gerechnet von dem Zeitpunkt, an dem Ihrer Anfrage bei uns eintrifft.